Bausparen – was beachten? Grundgedanke, Hintergrundwissen, Tipps und Anbieter

Mit 29 Millionen Bausparverträgen ist dieses Finanzprodukt in Deutschland fest etabliert, aber wie sehen die Details aus? Für eine Entscheidung zum Abschluss eines Bausparvertrags sollte man sich nicht nur mit dem Berater unterhalten, der für den Vertrag eine Provision erhält. Die Situation ist für jeden individuell verschieden, der einen Bausparvertrag in Betracht zieht. Deshalb müssen auch alle Einzelheiten überprüft und abgewogen werden. Wir erläutern, auf welche Punkte beim Vergleich der Bausparverträge zu achten ist.

Thema: Bausparen
Inhaltsverzeichnis aus-/einklappen

1. Was ist ein Bausparvertrag?

Ein Bausparvertrag ist ein Vertrag mit einer Bausparkasse und enthält eine Kombination von Ansparen und einem (späteren) Kredit für die Finanzierung von Wohnimmobilien. Zu vereinbaren ist vor allem die Bausparsumme, die sich aus dem Sparanteil und dem Darlehensanteil zusammensetzt. Die Spar- und Kreditzinsen werden für beide Teile bei Vertragsabschluss festgelegt. 

Der Grundgedanke beim Bausparen ist der folgende: Viele zukünftige Häuslebauer legen ihr Geld in einem Topf zu niedrigen Zinsen an, aus denen dann jetzige Häuslebauer schon Geld, auch zinsgünstig (aber natürlich etwas höhere Zinsen, die Banken wollen ja auch etwas verdienen) entnehmen kann. So ist das größte Plus des Bausparens schnell geklärt: Der niedrige Kreditzins deines zukünftigen Darlehens ist über die Laufzeit schon heute gesichert.

Darüber hinaus fördert der Staat mit Wohnungsbauprämie, per Riester oder Sparzulage den Bausparvertrag.

Wie hoch sollte man die Bausparsumme ansetzen? Das hängt von vielen Faktoren ab, siehe die Erläuterungen auf heim-und-immobilie.de. Zudem darf die Höhe der Sparsumme nicht die Höhe unseres frei verfügbaren Einkommens übersteigen.

Über eine Sparphase mit vereinbarter Dauer wird Geld angespart, bis der vereinbare Sparanteil an der Bausparsumme erreicht ist. Dann kann man den Kredit in Anspruch nehmen, der den Rest der Bausparsumme ausmacht. 

Es ist auch möglich, den Kredit nicht in Anspruch zu nehmen und einen Bausparvertrag als Möglichkeit zur Geldanlage zu verwenden. Eine wirkliche Alternative zum Sparstrumpf ist das Bausparen allerdings nicht: Ohne die Inanspruchnahme eines Kredites liegt der Sparzins nach Abzug von Kosten in der Regel bei unter einem Prozent.

Tipp: Es gibt Verträge, die im Nachhinein einen Zinsbonus zahlen, wenn auf die Inanspruchnahme der Kreditsumme verzichtet wird.

Punkt 1

2. Was muss man beim Bausparvertrag beachten?

2.1. Verwendung des Kredites

Wenn kein Kredit in Anspruch genommen wird, kann man die angesparte Summe für einen beliebigen Zweck verwenden. Wird der Kredit aber aufgenommen, ist die Verwendung der gesamten Summe nur für Investitionen im Zusammenhang mit Wohnimmobilien zulässig. Das kann der Erwerb eines Hauses oder einer Eigentumswohnung sein. In Frage kommen aber auch Renovierungen und die Einrichtung. 

Eine besondere Möglichkeit liegt darin, das Geld für die Tilgung eines Kredits zu verwenden, mit dem eine Wohnimmobilie belastet ist. 

2.2. Ausgestaltungsformen des Bausparvertrages

Der Sparanteil an der Bausparsumme beträgt zwischen 30 und 50 Prozent. Nicht alle Bausparkassen bieten alle diese Aufteilungen an. Das ist ein erster Grund, mit mehreren Bausparkassen vor dem Vertragsabschluss zu reden. 

Verschiedene Bausparkassen stellen auch unterschiedliche Bedingungen für die Auszahlung der Kreditsumme. Dazu gehören Kriterien für die Reihenfolge, in der Kreditkunden zum Zug kommen. Diese Bedingungen sollte man also vor dem Abschluss des Vertrags genau prüfen. Das Kleingedruckte ist hier wirklich wichtig.

2.3. Auszahlungszeitpunkt

Das Erreichen der anzusparenden Sparsumme ist eine notwendige, aber oft keine hinreichende Bedingung dafür, dass man einen Kredit erhält. Es ist möglich, die Auszahlung der Kreditsumme freiwillig aufzuschieben. Dann erhöht sich die gesamte Bausparsumme allerdings nicht, statt dessen wird der Kredit um die weiter eingezahlten Beiträge reduziert. 

Verzichtet man auf den Kredit, ist dieser Schritt endgültig. Man kann dann keinen Kredit mehr beanspruchen.

2.4. Hohe Tilgungen

Bausparkredite müssen meist mit relativ hohen Tilgungen zurück gezahlt werden. Von daher kommen diese meist nur für einen Teilbetrag der Finanzierung in Betracht – ansonsten wäre die Belastung für die meisten Familien einfach zu hoch.

2.5. Fixe Termine erleichtern vieles

Bei der Erstellung eines Bausparplanes sollte man sich den Ansparplan und den Tilgungsplan ausdrucken lassen. Am besten ist es, wenn der Bausparvertrag einigermassen pünktlich zum benötigten Termin zuteilungsreif ist.

2.6. Starte mit niedrigen Summen

Am Anfang ist die Unsicherheit am größten, starte daher lieber mit kleinen Bausparsummen, die du später immer noch aufstocken kannst. Du sparst dann meist auch an Abschlussgebühren.

2.7. Weitere Vorteile des Bausparvertrages

Zu den Vorteilen eines Bausparvertrags gehört die hohe Sicherheit, denn alle Kredite einer Bausparkasse sind mit Immobilien besichert. 

Ein Bausparvertrag erlaubt es zum Beispiel, eine Sondertilgung während der Kreditlaufzeit zu tätigen. Bei normalen Krediten für eine Immobilie ist das nur mit Zusatzkosten möglich. 

2.8. ... und die Nachteile

Weniger günstig ist die verhältnismäßig lange Wartezeit auf einen Kredit. Auch wenn man während der Sparphase ein attraktives Objekt gefunden hat, kann man die Zuteilung eines Kredits nicht beschleunigen. Man muss dann für einen Erwerb auf einen Bankkredit zurückgreifen, weil dieser im Gegensatz zu einem Bausparkredit sofort verfügbar ist. 

Auch bei der Zuteilung der Kredits kann es trotz der erfüllten Bedingungen zu Verzögerungen kommen. 

Negativ an einem Bausparvertrag sind auch die hohen Kosten. Zu Beginn fallen Abschlusskosten von 1 bis 1,5 Prozent der gesamten Bausparsumme an. Auch wenn man keinen Kredit nimmt, erhält man diese Kosten nicht zurück. Dazu kommt, dass diese Kosten sofort verrechnet werden und ein Bausparkonto deshalb im Minus beginnt. Diese Gebühr ist ein wesentlicher Grund, warum ein Bausparvertrag als reines Anlageprodukt von fragwürdigem Wert ist.

Unzulässige Gebühren

Einige (bisher) erhobene Gebühren bei Beusparverträgen sind nicht erlaubt. Zum Beispiel die Servicepauschale in der Darlehensphase, seit 2022 auch die Servicepauschale in der Asnparphase. Bist du davon betroffen? Dann spute dich: Du kannst die Gebühren der vergangenen drei Jahre zurückfordern. Hierzu musst du ein entsprechendes Schreiben an deine Bausparkasse senden. Einen Musterbrief hierfür findest du unter hier.

2.9. Fazit

Man muss schon mit spitzem Bleistift rechnen, was nun besser ist: konventionelles Ansparen oder Bausparen. Auch die Steuer sollte man nicht vernachlässigen, wenn man auf seine Kapitalerträge Einkommenssteuer zahlen muss.

In der Regel rechnet sich das Bausparen dann, wenn von steigenden Kreditzinsen ausgegangen werden muss und ist natürlich umso lohnender, wenn die Zinsen am Kapitalmarkt hoch sind und für Bausparer niedrig.

Kannst du noch einen Vorteil oder Nachteil vom Bausparen ergänzen?

Vielen Dank für jeden Hinweis!

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen (die Antwort wird im Hintergrund abgesendet).

3. Wer kann einen Bausparvertrag abschließen?

Prinzipiell kann jede Privatperson einen Bausparvertrag abschließen. Das können auch Kinder, Jugendliche ab 16 Jahren erhalten sogar staatliche Förderungen unabhängig vom Einkommen der Eltern. Für Erwachsene gelten solche Einschränkungen betreffend das Einkommen.

Punkt 1

4. Wofür sollte man einen Bausparvertrag nutzen?

Ein Bausparvertrag macht Sinn für Wohninvestitionen, deren Zeitpunkt man ziemlich genau vorausbestimmen kann. Des Weiteren eignet sich ein Bausparvertrag für Umschichtungen eines Kredits, der schlechtere Konditionen aufweist. Nicht zuletzt ist Bausparen mit geringer Bausparsumme deshalb sinnvoll, weil für solche Beträge die staatlichen Förderungen wirklich ins Gewicht fallen, was bei Summen für die Anschaffung einer Immobilie nicht der Fall ist.  

Punkt 1

5. Welche Bausparkassen gibt es hierzulande?

Die Bausparkassen in der Übersicht

Bausparkassen im Verband der Privaten Bausparkassen e.V.

  • Alte Leipziger Bauspar AG
    Alte Leipziger-Platz 1
    61440 Oberursel
    Telefon 06171/66 01
    Telefax 06171/66 42 47
    www.alte-leipziger.de
  • Deutsche Bausparkasse Badenia AG
    Badeniaplatz 1
    76114 Karlsruhe
    Telefon 0721/99 50
    Telefax 0721/99 52 799
    www.badenia.de
  • Bausparkasse Mainz AG
    Kantstraße 1
    55122 Mainz
    Telefon 06131/30 30
    Telefax 06131/30 34 03
    www.bkm.de
  • Bausparkasse Schwäbisch Hall AG
    Crailsheimer Straße 52
    74523 Schwäbisch Hall
    Telefon 0791/46 0
    Telefax 0791/46 26 28
    www.schwaebisch-hall.de
  • BHW Bausparkasse AG
    Lubahnstraße 2
    31789 Hameln
    Telefon 05151/18 67 00
    Telefax 05151/18 30 01
    www.bhw.de
  • SIGNAL IDUNA Bauspar AG
    Kapstadtring 7
    22297 Hamburg
    Telefon 040/41 24 71 28
    Telefax 040/41 24 66 21
    www.si-bausparen.de
  • BSQ Bauspar AG
    Am Plärrer 14
    90429 Nürnberg
    Telefon 0911/65 66 0
    Telefax 0911/65 66 174
    www.bsq-bausparkasse.de
  • start:bausparkasse AG
    Lübeckertordamm 1-3
    20099 Hamburg
    Telefon 040/52 47 09 700
    www.start-bsk.de
  • Debeka Bausparkasse AG
    Ferdinand-Sauerbruch-Straße 18
    56058 Koblenz
    Telefon 0261/94 34 0
    Telefax 0261/94 34 698
    www.debeka.de
  • Wüstenrot Bausparkasse AG
    Wüstenrotstraße 1
    71638 Ludwigsburg
    Telefon 07141/16 0
    Telefax 07141/16 36 37
    www.wuestenrot.de

Kannst du eine Bausparkasse ergänzen?

Der Name reicht, wir werden die Adressdaten ergänzen. Dank!

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen (die Antwort wird im Hintergrund abgesendet).

Punkt 1

6. Warum ist der Bausparvertag momentan wieder so attraktiv?

Ein Bausparvertrag ist deshalb derzeit attraktiv, weil die Zinsen bereits gestiegen sind und es kaum vorstellbar ist, dass sie in absehbarer Zeit wieder sinken werden. Ein Bausparvertrag garantiert die Kreditzinsen auf Jahre hinaus und das ist im derzeitigen Zinsumfeld ein beträchtlicher Vorteil. 

Man sollte aber auch berücksichtigen, dass dasselbe Argument einen Nachteil begründet. Die Zinsen sind auch für die Ansparphase fixiert. Bei steigenden Zinsen bedeutet das, dass man während des Ansparens mit einem Zinsnachteil rechnen muss.  

ie stehst du zum Bausparen?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

7. Wie kündigt man einen Bausparvertrag?

Die Kündigung eines Bausparvertrags ist mit einer Frist von 3 bis 6 Monaten möglich. Wenn die Kündigung in die ersten sieben Jahre der Vertragslaufzeit fällt, verliert man die staatliche Wohnbauprämie. Auch bei späterer Kündigung darf man die Wohnbauprämie nur dann behalten, wenn man das Geld für Wohninvestitionen verwendet. 

Eine andere Möglichkeit ist der private Verkauf des Bausparvertrags. Ein Verkauf ist ohne die Zustimmung der Bausparkasse möglich. Wenn man keinen privaten Abnehmer findet, kann man auf das Angebot bestimmter Finanzdienstleister zurückgreifen. Diese sind in der Regel aber nur an Bausparverträgen mit einer nicht zu kleinen Ansparsumme interessiert. Sie nehmen für ihre Vermittlung eine Provision.

Punkt 1

8. Wie gibt man den Bausparvertrag in der Steuererklärung an?

Einzahlungen bis 2.100 Euro pro Jahr in einen Riester-Bausparvertrag sind von der Steuer absetzbar. Um diese Möglichkeit in Anspruch zu nehmen, muss man allerdings riesterförderberechtigt sein. Die Beiträge sind dann als Sonderausgaben absetzbar und gehören in der Steuererklärung in die Anlage AV, denn sie werden zur Altersvorsorge gerechnet. 

Für die Steuererklärung ist auch die Arbeitnehmersparzulage von Interesse. Sie erfordert eine monatliche Einzahlung auf das Bausparkonto und greift nur bis zu einem versteuerten Jahreseinkommen von 17.900 Euro. Für den Antrag auf diese Zulage braucht man die Anlage VL.

Punkt 1

9. Ergänzungen und Fragen von Lesern

Hast du eine Frage zum Beitrag oder etwas zu ergänzen bzw. zu korrigieren?

Jeder kleine Hinweis/Frage bringt uns weiter und wird in den Text eingearbeitet.

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen (die Antwort wird im Hintergrund abgesendet).

10. Weiterlesen

 Aktuelle Zinsen der Baufinanzierung in Deutschland.

Nachfolgend erhalten Sie die Anbieter mit den aktuell günstigsten Zinsen für ihre Baufinanzierung so wie Sie bei unserem Einbindungspartner gelistet sind.

Hier weiterlesen

pixabay.com ©AlexanderStein CCO Public Domain – Die Eigenfinanzierung des Hausbaus ist nur den wenigsten möglich. Die Finanzierung sollte daher gut geplant sein und wichtige Tipps berücksichtigen.

Baufinanzierung: Goldene Regeln für das günstige Eigenheim

Viele junge Familien würden sich gerne den Traum vom Eigenheim erfüllen, doch die Finanzierbarkeit stellt diesen Wunsch oft auf eine harte Probe. Dabei lässt sich mit der richtigen Strategie und einem ausgeklügelten Finanzierungsplan viel Geld sparen. Häufig ist nämlich gar nicht klar, dass sich eine gute Finanzierung aus mehreren Versatzstücken zusammensetzt, um das Risiko und die finanzielle Belastung so gering wie möglich zu halten. Zudem sollte vor der Vertragsunterzeichnung des Immobilienkredits auf verschiedene Punkte geachtet werden.

Hier weiterlesen

Baufinanzierung ohne Eigenkapital

Die Baufinanzierung ist in aller Regel eine Fremdfinanzierung im sechsstelligen Eurobereich. Aus ihr müssen sämtliche Kostenarten und Kostenhöhen ersichtlich sein. Einnahmearten sind das Eigenkapital sowie die Eigenleistung. Zwischen dem Bauherrn und dem Kreditinstitut als Financier wird auf dieser Grundlage ausgehandelt, ob und in welcher Höhe ein Baudarlehen bewilligt wird.

Hier weiterlesen

Geschrieben von

Bauen-und-Heimwerken.de
Bauen und Heimwerken

Bauen-und-Heimwerken.de Team

https://www.bauen-und-heimwerken.de

Schlagworte zum Artikel

Anbieterlinks / Sternchen

* Was das Sternchen neben einigen Verlinkungen bedeutet:

Die Inhalte auf dieser Website sind kostenlos im Internet verfügbar und das soll auch so bleiben. Unsere redaktionelle Arbeit finanzieren wir über Werbung. Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, können bei Kauf/Abschluss auf der jeweiligen Website hinter dem Link zu einer Provision an uns führen, weil wir für den Link ein sogenanntes Affiliate-Programm nutzen. Dies beeinflusst aber die Redaktionsarbeit nicht, der Hinweis wäre stets auch ohne den Affiliate-Link erfolgt. Für den Kauf/Abschluss über den Link sind wir natürlich dankbar.